Geschichte


Alles was uns in der Gegenwart bewegt und unser Leben ausmacht, hat seine Wurzeln in vergangenen Ereignissen, Zusammenhängen und Strukturen. Über das Fach Geschichte kommen wir den Bedingungen unseres eigenen Lebens auf die Spur.

In unserem Geschichtsunterricht ziehen wir dazu zum einen inhaltlich einen Bogen von der Steinzeit bis zur Weltmacht China im 21. Jahrhundert. Uns verbindet mit dem Menschen der Steinzeit fast genau so viel wie mit dem Menschen im Kaiserreich. Was während des Kolonialismus in Afrika geschah, ist für unsere Gesellschaft heute von sehr großer Bedeutung. Und dass Chinas Entwicklung Auswirkungen auf unseren Alltag, unsere Wirtschaft und unsere Politik hat, ist jeden Tag in den Zeitungen zu lesen. Durch eine ausgewogene und bunte Auswahl an welthistorisch bedeutenden Ereignissen und Fakten wollen wir, dass unsere Schülerinnen und Schüler Toleranz, Offenheit und Einsicht in die eigene Lebenswirklichkeit erlangen. Begriffe und Zahlen können dabei helfen, sind aber kein Selbstzweck.

Zum anderen sind es Methoden und Techniken, mit deren Hilfe wir historische Quellen erschließen und für unsere aktuellen Fragen fruchtbar machen. Ein Bild oder eine Karikatur sagt manchmal mehr als tausend Bücher. Reden, Briefe oder offizielle Dokumente zu erschließen und zu hinterfragen hilft, auch aktuelle Ereignisse und Zusammenhänge mit einem neuen Blick und neuen Kompetenzen zu sehen. Denn über die Schule hinaus wird es den Schülerinnen und Schülern möglich, Quellen ihrer eigenen Zeit einzuordnen und zu verstehen. Großen Wert legen wir darauf, dass in unseren Klassen miteinander und selbständig gearbeitet wird. Es geht um die Ideen und Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler, die in gemeinsamer Erarbeitung und Diskussion abgeglichen und vorangebracht werden sollen.

Neben den schulischen Unterrichtsstunden legen wir großen Wert auf das Erleben von Geschichte vor Ort. Exkursionen sind eine schöne und sehr wichtige Ergänzung unseres Lernprozesses. Ob im Haus der Geschichte, auf dem Oberen Kuhberg Ulms oder in Struthof: Geschichte zu spüren ist eröffnet neue Zugänge zur Vergangenheit und auch zur Gegenwart. Besonderen Augenmerk legen wir auf den Besuch der Gedenkstätte Nordbahnhof in Klasse 9, sowie der KZ-Gedenkstätte Dachau.

Geschichte am Gymnasium der JRSN – Steckbrief:

Unterrichtsfach in den Klassen:6 bis Jahrgangsstufe 2
Klassenarbeiten pro Schuljahr:bis zu 2 Klassenarbeiten in den Klassen 6-10;
in den Jahrgangsstufen 1 und 2: im zweistündigen Fach eine Klausur pro Halbjahr, im vierstündigen Fach zwei Klausuren pro Halbjahr
Lehrwerk:in den Klassen 6-9 “Geschichte”, Westermann Verlag
in der Klasse 10 und den Jahrgangsstufen 1 und 2 “Geschichte und Geschehen”, Klett Verlag
Wettbewerbe:Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten; Jugendliche forschen vor Ort
Nützliche Links:www.koerber-stiftung.de/bildung/geschichtswettbewerb.html
www.dhm.de/lemo/
www.bpb.de